Sommer in Spanien

Hola,

die Spanier haben eine ganz besondere Art ihren Sommer zu verbringen – am Liebsten treffen sie sich mit ihren Freunden, verbringen den Tag im Freibad und gehen dann Abends gemeinsam aus. Zumindest war so mein erstes Wochenende in Spanien 😉

Am Samstag bin ich gemeinsam mit meiner Gastmama und den Kindern ins Freibad gegangen, bei 30 Grad ist das ja auch kein Fehler, um die Sonne und das kühle Wasser zu genießen.

IMG_0012-0.JPG

Später am Tag haben wir uns dann nochmal ins Freibad aufgemacht, um uns mit Freunden der Gastmama zu treffen, um gemeinsam was zu Trinken. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Spanier eine sehr offene und temperamentvolle Art haben, was mir sehr gut gefällt. Um 22 Uhr sind wir dann weiter gezogen zu Nuria, der Cousine der Gastmama, um ihr zum Geburtstag zu gratulieren. Dort habe ich dann einen weiteren großen Teil der Familie kennengelernt und mich mit einigen ausgetauscht, aber zum Teil auch einfach nur Geschichten angehört und mir Dinge erzählen lassen.

Am nächsten Morgen wollte Victor, mein Gastvater, mir die Besonderheiten von Rueda zeigen. Denn auch wenn Rueda nur ca. 1.500 Einwohner hat, gibt es bestimmt 15 verschiedene Weinhandlungen direkt im Dorf, die alle ihren eigenen Wein produzieren und in die ganze Welt exportieren. Außerhalb von Rueda gibt es aber noch viel mehr „bodegas“. Sehr interessant ist, dass sich unter dem Dorf ein riesiges Tunnelsystem befindet, wo der Wein – aufgrund der kühleren Temperaturen – gelagert wird. Ein kleiner Hinweis auf die vielen Tunnel sind die Belüftungsschächte, die überall am Straßenrand zu sehen sind.

IMG_0013-0.JPG

Nach dem Spaziergang durch Rueda haben wir uns dann nochmal auf den Weg ins Freibad gemacht und bereits auf dem Weg dorthin haben wir Freunde der Familie getroffen, die auch auf dem Weg ins Freibad waren 😉

Nach der Siesta (tolle Erfindung übrigens, Spanier!) haben wir alle unsere Sachen gepackt, denn jetzt ging es ab nach Valladolid in die neue Wohnung der Familie. Somit waren die Sommerferien in Rueda vorbei und der Alltag konnte kommen.

Angekommen in der neuen Wohnung war ich sehr erfreut, denn sie ist sehr modern und schlicht eingerichtet, einfach in einem Stil, der mir gut gefällt. Mein Zimmer gefällt mir auch sehr gut, ich habe einen eigenen Schrank, ein Regal und einen Tisch, was bedeutet, dass ich genug Platz für meine Sachen habe. Das bedeutet, ich habe mich auch gleich dran gemacht, meinen Koffer auszuräumen und es mir in meinem Zimmer gemütlich zu machen, denn ich mag es gar nicht, aus dem Koffer zu leben.

IMG_0015-0.JPG

Damit ist mein erstes Wochenende in Spanien auch schon zu Ende und ab heute geht die „Arbeit“ los, wobei ich die erste Woche noch eine große Hilfe hab – die Oma der Familie 😉

Hasta pronto
Hanna

Advertisements

Ein Gedanke zu “Sommer in Spanien

  1. Liebe Hanna,
    es freut mich sehr, dass es Dir so gut in Rueda und bei Deiner Gastfamilie gefällt! Seitdem ich im Jahr 1995 insgesamt 7 Monate auf Mallorca gearbeitet habe, ist Spanien auch meine 2. Heimat geblieben! Genieß die Zeit! Que te diviertás! 😊👍
    Saludos!
    Doro

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s